Anke Gebert

Anke Gebert

Anke Gebert studierte u.a. am „Deutschen Institut für Literatur“ in Leipzig. Sie arbeitete in verschiedenen Berufen, bevor sie in Hamburg an der Master School Film ein Drehbuch-Studium absolvierte.

Seit einigen Jahren ist sie freie Autorin von Romanen und erzählenden Sachbüchern und gibt Seminare für fiktives und autobiografisches Schreiben. Für ihre Arbeiten erhielt sie diverse Preise.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Hunde, die bellen
Kriminalroman
Rasch und Röhring Verlag, 1995 und S. Fischer Verlage, 1999

Das Treiben
Kriminalroman
S. Fischer Verlage, 1999

Im Schatten der Mauer
erzählendes Sachbuch
S. Fischer Verlage, 2004.

Besuchsreise
Roman
S. Fischer Verlage, 2004

Sturz in den Tod / Travemünde: Tod / Über Kreuz
Kriminalromane
Emons Verlag, Köln 2014, 2015 und 2016.

Aaron Troschke: Glück gehabt – Mein Leben von der Tankstellenaushilfe zum Kioskbesitzer, vom Fernsehkandidaten zum YouTube-Phänomen
(Co-Autorin)
Riva Verlag, München 2017

Gute Nacht, bis morgen – Claudia Kotter erzählt die Geschichte ihres Lebens
Blumenbar Verlag, Berlin 2010

Eine Karriere In Deutschland – Edgar Kirschniok
Biografie
Gmeiner Verlag, 2007

Die Summe der Stunden
Roman
S. Fischer Verlage, Frankfurt/M. 2009

Die Strafverteidigerin – Leonore Gottschalk-Solger / Erinnerungen
Biografie
Kindler Verlag, 2009