Birgit Lohmeyer

Birgit Lohmeyer
Birgit Lohmeyer – bis 2009 veröffentlicht als Birgit H. Hölscher, Jahrgang 1958. Lebt in einem verwunschenen Forsthaus an der Mecklenburger Ostseeküste.
Sie schreibt hardboiled, mit psychologischem Tiefgang und weitestgehend polizeifrei.
Seit 1998 freie Autorin – Erzählungen, Kurzgeschichten, Romane, Buchrezensionen, journalistische Texte. Unterrichtet kreatives Schreiben für diverse Bildungsträger und Zielgruppen. Initiatorin und Veranstalterin der Wismarer Lesebühne „WortReich“ und des Open Air Festivals „Jamel rockt den Förster“.
Auszeichnungen (Auswahl): »Marlowe« für die beste deutschsprachige Kriminalkurzgeschichte 2000, Deutscher Kurzkrimi-Preis 2005
, Paul-Spiegel-Preis 2011, Bürgerpreis der deutschen Zeitungen 2015, Georg-Leber-Preis für Zivilcourage der IG Bauen-Agrar-Umwelt 2016.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Therapie mit Todesfolge
Espresso Verlag, 1998

Kaputtmacher
Espresso Verlag, 1999
 
Süßer Sumpf
Hamb. Abendblatt/ Axel Springer Verlag, 2000

Der Strohmann von Steilshoop
Hamb. Abendblatt/Axel Springer Verlag, 2001

Letzte Ausfahrt Wilhelmsburg
Hamb. Abendblatt/Axel Springer Verlag, 2002

Treibjagd an Bord
Scherz Verlag, 2003

Tod im Heuckenlock
Hamb. Abendblatt/Axel Springer Verlag, 2003

Sokops Rache
Hinstorff Verlag, 2012

Wellers Zorn
Hinstorff Verlag, 2013

Nur die Kogge war Zeuge
Hinstorff Verlag, 2015

Kurzgeschichten:
u. a. bei Gerstenberg, Piper, Scherz Leda, Grafit, Edition Nautilus, KBV-Verlag, Rowohlt