Dirk-Uwe Becker

Dirk-Uwe Becker
Foto: Bodo Kremmin

Dirk-Uwe Becker wurde 1954 in Rheydt/Rhld. (jetzt Mönchengladbach 2) geboren. Studium der Nachrichtentechnik (Dipl.-Ing.). Mitglied u. a. im PEN Trieste, im Deutschen PEN, im VS (ver.di, LV HH), im Europa-Literaturkreis Kapfenberg/Steiermark und bei den 42er-Autoren. Seit 1991 Vorsitzender des Kunstvereins Heide/Holst. Seit 2015 zusätzlich Vorsitzender beim Förderverein für Kunst und Kultur Eiderstedt. Organisation von Ausstellungen und Lesungen. Mit-Betreiber von 3 Offenen Lesebühnen (Hamburg, Meldorf, Garding). 2018 als erster Deutscher Inhaber des Aphoristiker-Passports (Paszport Aforystokracji Nr. 4) des polnischen Schriftstellerverbandes (ZLP). Seit 2013 Kontakte zu polnischen Schriftstellern.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Seelentänze
Lyrik, 2002; ern. 2005.
 
über schriften
Lyrik, 2010.
 
Wortbruch
(Dirk-Uwe Becker, Manfred Kolb, Reinhard Mermi)
Lyrik, 2006.
 
brückentexte
(Dirk-Uwe Becker, Ellen Balsewitsch-Oldach)
Lyrik, 2008.
 
Alsen - eine Brachschöpfung
(Dirk-Uwe Becker, Manfred Kolb)
Lyrik, 2009.
 
wortsplitter
(Dirk-Uwe Becker, Manfred Kolb)
Lyrik, 2013.

Zahlreiche Beiträge in nationalen und internationalen Publikationen und Anthologien (Lyrik und Kurz.-Prosa sowie Reportagen).

 

Kontakt: dirk.uwe.becker@googlemail.com