Gino Leineweber

Gino Leineweber
Gino Leineweber, Jahrgang 1944, lebt und arbeitet als Schriftsteller in seiner Heimatstadt Hamburg.
Nachdem er anfangs Prosa geschrieben und veröffentlicht hat,  liegt der Schwerpunkt seiner Veröffentlichungen auf  Biografien, Reisebüchern und Lyrik. Von 2003 bis 2008 war er Redakteur des Buddhistisches Monatsblatt.
Er ist seit 2015 Ehrenvorsitzender der Hamburger Autorenvereinigung, deren Vorsitzender er seit 2003 für zwölf Jahre war. Von 1991 bis 2015 war er Mitglied der Deputation der Kulturbehörde Hamburg.
Leineweber ist Präsident des Three Seas Writers’ and Translators’ Council (TSWTC) mit Sitz in Rhodos, Griechenland, und Mitglied im Deutschen Exil-PEN (PEN-Zentrum deutschsprachiger Autoren im Ausland) sowie des VS (Verband Deutscher Schriftsteller).

Veröffentlichungen (Neben Essays und Kurzgeschichten in 12 Anthologien; oft als Herausgeber):

Francisco Pizarro
Biografie, Verlag Edition Nordwindpress, 2002

Jahreszeiten
Lyrik-Hörbuch, Verlag Das Bosnische Wort, 2009

Ernest Hemingway
Biografie, Verlag Edition Nordwindpress, 2011

Silberfäden
Lyrik, Verlag Wiesenburg, 2012

Jahreszeiten
Lyrik, Verlag Expeditionen, 2013

Aus der Traum
Kurzgeschichten, Verlag Wiesenburg, 2014

Bhante Puññaratana
Biografie, Verlag Expeditionen, 2014

Wo der Teddybär lebt
Reiseroman, Verlag Expeditionen, 2014

Hello Darkness
Poems 2010-2014 (engl.), Verlag Expeditionen, 2017