Sven j. Olsson
Sven j. Olsson

Sven j. Olsson, in Hamburg geboren und aufgewachsen, machte bei freien Theaterproduktionen alles, was beim Theater möglich und nötig ist: er spielte, knüpfte Bärte, änderte Kostüme, malte Kulissen und führte in zahlreichen Produktionen Regie.

Sven j. Olsson gründete das "Theater des Goldenen Westens" und tourte unter anderem mit Gedichten und Chansons von Walter Mehring, unter dem Titel "Viel-Mehr-Mehring", mehrere Jahre erfolgreich durch Deutschland.

Mit seiner Erfahrung und seiner Leidenschaft für die Literatur der Weimarer Republik und das Kabarett gestaltete er Kleinkunstprogramme, Lesungen, Workshops und künstlerische Beiträge für unterschiedlichste Veranstaltungen.

Seit einigen Jahren hat sich Sven j. Olsson ganz dem Schreiben 'verschrieben'. Bisher sind Theaterstücke, zum Teil satirisch schwarz, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Verlag für Kindertheater, dem Theaterverlag Karl Mahnke sowie chronos theatertexte erschienen.

Beim deutsch-kolumbianischen Dokumentarfilm "Die große Reise des Akkordeons" der 2014 in die Kinos kam, war er Drehbuch Co-Autor.

Seine Liebe zu Indien brachte das Bollywood Musical "Die mutige Kanhar De", das im April 2015 Premiere hatte, hervor und seine Verehrung für Walter Mehring führte zur Dramatisierung des Romans "Müller. Chronik einer deutschen Sippe".

Theater macht er nebenbei immer noch. So ist er künstlerischer Leiter der "Hornköppe", einer Theatergruppe von Wohnungslosen in Hamburg.

Mehr unter www.olsson.de